Wer ist HAMBURG DIGGA und wenn ja: Wie viele?

Seit nun knapp zwei Jahren ist HAMBURG DIGGA als Blog & Shop online zu finden, doch die Grundidee dahinter besteht schon seit 2014. Damals von drei Freunden als Crowdfunding-Projekt gestartet, ist HAMBURG DIGGA mittlerweile eine “One-Man-Show”. Oder doch nicht?

Mein persönliches Ziel: Hamburg repräsentieren

2014 wollte ich mit der Idee, Hamburg als Marke zu repräsentieren, voll durchstarten. Wer ich bin? Maximilian, Freunde nennen mich überraschenderweise Max, damals 21 Jahre alt. Schnell hatte ich meine beiden Kumpels Jan und Matze von der Idee einer Crowdfundingkampagne überzeugt – Grüße gehen raus an dieser Stelle. Im Eiltempo waren T-Shirt Designs und Werbevideos fertiggestellt und die Kampagne konnte starten. Doch unser Finanzierungsziel konnten wir leider nicht erreichen. Wieso? Wahrscheinlich waren wir zu schnell in unser Abenteuer gestartet und hatten ein zu kleines Budget. Dennoch blieben Website und facebook-Seite bestehen, wir wollten unser Projekt nicht einfach so aufgeben.

HAMBURG DIGGA heute

Nach einiger Zeit ohne neue Impulse wollte ich eine wichtige Entscheidung herbeiführen: Entweder HAMBURG DIGGA geht offline oder ich nehme “mein Baby” nochmal an die Hand und mache einen kompletten Neuanfang. Gesagt, getan: Im Februar 2016 eröffnete ich den Blog, kurz im Anschluss folgte der Instagram Account und seit Oktober habe ich das Gesamtpaket um einen Shop erweitert. Die Idee ist weiterhin ähnlich, nur die Herangehensweise ist eine andere. Am Ende möchte ich mit der Kombination aus Blog & Shop so viele Menschen wie möglich für die HAMBURG DIGGA Crew begeistern.

Also steckt hinter HAMBURG DIGGA wirklich nur das Ein-Mann-Team. Doch im Alltag unterstützen mich viele Freunde als Models, als Fotografen oder mit anderen Dingen. Oder glaubt ihr, ich könnte die handgestrickten Mützen in Eigenregie herstellen? Die Unterstützung hilft mir natürlich ungemein, den Blog und die anderen Plattformen täglich mit Inhalten aus Hamburg zu füllen. Und auch die immer größer werdende Community bereichert HAMBURG DIGGA ungemein.

Dementsprechend möchte ich auch die anderen hamburgliebenden Menschen mitnehmen, zu all den Seiten die uns unsere Hansestadt noch zeigen mag. Auf der anderen Seite bitte ich um euer Verständnis, wenn HAMBURG DIGGA nicht so handeln kann, wie ein etabliertes Unternehmen. Denn neben meinem Lieblingsprojekt und einigen weiteren Hobbys arbeite ich in Vollzeit in einer Hamburger Digitalagentur.

Ein Blick in die Zukunft

In der Zukunft möchte ich die Inhalte dieses Blogs persönlicher gestalten, um emotionaler über Hamburg zu schreiben und meine Sicht auf die Dinge vielleicht besser zu erklären. Dabei immer im Fokus: Euch meine Faszination und mein Leben in Hamburg näher zu bringen. Und auch ihr könnt und sollt weiterhin Teil dieses Projektes sein. Ich freue mich sehr, wenn ihr mir eure Lieblingsfotos und -stories aus Hamburg zusendet. Nutzt dafür gerne alle Kanäle: Ob über facebook, instagram oder per E-Mail.

Nun denn: Nicht lang schnacken, Kopf in Nacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*