Außergewöhnliche Studiengänge in Hamburg

BWL Justus

“Hallo, ich bin Justus und studiere BWL!”

Das klassische Bild des Schnösel-Studenten schwebt uns nun durch den Kopf. Kein Wunder, gibt es doch mittlerweile eine facebook Fanpage für dieses Studenten-Klischee. (Apropos: Warum hast du noch kein HAMBURG DIGGA Merch bestellt, Justus?)

Doch wer kein 0815-Studium starten möchte, der sollte jetzt aufpassen. Denn Hamburg hat so einige außergewöhnliche Lehrfächer zu bieten. In folgendem Beitrag habe ich die Crème de la Crème rausgesucht. Geschrieben von einem ehemaligen BWL-Studenten.

Universität Hamburg
Das altehrwürdige Hauptgebäude der Uni Hamburg. Hier finden ganz schön außergewöhnliche Studiengänge statt.

Technomathematik – TU Harburg & Uni Hamburg

Scooter sind deine Dozenten und du musst bei jeder Klausur das Häkchen bei “I feel hardcore” ankreuzen – herzlich Willkommen bei Technomathematik an der TU Harburg. Und nein, natürlich hat der Studiengang nichts mit dröhnendem Bass und lautem Geschrei zu tun, sondern mit technischer Mathematik. Laut Uni Hamburg besteht das Studium aus Mathematik (60 %), Informatik im Ingenieurwesen (20 %) und Technik (20 %). Aber hey, den Gag musste ich am Anfang bringen.

Althebraistik – Uni Hamburg

Nein, das “the” wird hier, wie beim Wort “Brathering”, nicht als englischer “th-Laut” ausgesprochen. Vielmehr setzt sich dieser Studiengang mit der althebräischen Sprache auseinander, also einer alten Form der hebräischen Sprache.

Wofür man diese braucht? Zum Studium alter Schriften, vor allem in Bezug auf die theologische Wissenschaft. So wurde zum Beispiel das alte Testament der Bibel in althebräisch geschrieben. Laut der Universität qualifiziert das Studium den Absolventen “zum Beispiel für Tätigkeiten in Kultureinrichtungen, Museen, Medien, im Verlagswesen oder internationalen Zusammenarbeit.”

Expressive Arts in Social Transformation (EAST) – Medical School Hamburg

Das ist doch mal ein Titel für einen Studiengang, der dem Gegenüber ein “Wow” über die Lippen zaubert. Dass dieser Ausruf aber vielleicht erst aus Überforderung seinen Weg nach draußen findet – geschenkt!

Was ist also Sinn und Inhalt dieses Studiengangs? Die Abkürzung EAST (als Wort zu deutsch = Osten) gibt keinen Hinweis. Jedoch der Name der Hochschule deutet es schon ein ganz klein wenig an. Am Ende des Studiums sollen die Absolventen das Handwerkszeug besitzen, in sozialen und gesellschaftlichen Bereichen künstlerisch zu arbeiten. So werden Absolventen besonders in Themenbereichen der Inklusion oder Integration eingesetzt. Zudem ist das Studium für Quereinsteiger geeignet: Es kann berufsbegleitend studiert werden.

Gaming in Hamburg
Traumstudium Games?

Games – HAW

Yes! Endlich zocken, ohne das Mutti was dagegen sagen kann. Jetzt nur noch TK-Pizza, ein Tetra Pack Eistee und ein kleines Ben&Jerry’s – schon ist das Traumleben eines Studenten perfekt!

Pustekuchen! Im Teilstudiengang Games geht es um alle Schritte der Entstehungskette von Games. Doch wer jetzt wieder die Lust auf dieses Studium verloren hat, dem sei gesagt: An Deutschlands führenden Games-Standort kann diese Vertiefung ziemlich lukrativ sein. Denn vorher sollten Bewerber bereits ein abgeschlossenes Studium des Designs oder der Informatik mitgebracht haben. Zu guter Letzt wäre doch auf die Frage “Was studierst du eigentlich?”, “Games” eine sehr coole Antwort.

Gefahrenabwehr/Hazard Control – HAW

Und noch ein weiterer, außergewöhnlicher Studiengang der HAW. Was sich zuerst wie eine Stellenbeschreibung der Bundeswehr anhört, ist ein vielfältiges Studium, mit u.a. den Themen: Brand- und Gefahrschutz, Einschätzungen von Umweltgefährdungen und Logistik von Einsätzen bei Großschäden. Also alles an Handwerk, um eine Katastrophe zu verhindern oder sie im negativsten Fall zu managen.

Und sollte man nach diesem Bachelorstudiengang auch noch einen Master im Katastrophenmanagement anstreben, heißt der internationale Titel am Ende “Master of Disaster Management”. Also quasi Master of Disaster. Ich lass das mal so stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

*